Fühlen Sie die Sicherheit!

  • Video aus der NDR-Sendung Extra 3 zum Spitzelskandal bei der Telekom.
  • Zweiter bundesweiter Aktionstag gegen den Überwachungswahn. Bürgerrechtler rufen für Samstag, den 31. Mai 2008 in vielen Städten zur Teilnahme am bundesweiten Aktionstag gegen die ausufernde Überwachung durch Wirtschaft und Staat auf. Im ganzen Land werden besorgte Bürgerinnen unter dem Motto „Freiheit statt Angst – Für die Grundrechte“ auf die Straße gehen. Siehe den Aufruf auf der Demoseite, dort auch jeweils die neuesten Infos und Verweise auf die lokalen Aktionen.
  • „Der Chaos Computer Club hat den Abdruck des rechten Zeigefingers von Innenminster Wolfgang Schäuble veröffentlicht. Artikel von Kai Biermann in ZEIT online vom 30. März 2008
  • Arbeiten wie im Big-Brother-Camp. Lidl ließ seine Mitarbeiter widerrechtlich überwachen. Artikel von Reinhard Jellen in Telepolis vom 26. März 2008
  • Geheimdienste haben Zugriff auf gespeicherte Kommunikationsdaten. Die Behörden haben durch das Urteil des Bundesverfassungsgerichts ungezählte Möglichkeiten, sich auf „Gefahren“ zu berufen, um an die Verbindungsdaten zu kommen. Artikel von Susanne Härpfer in Telepolis vom 25. März 2008
  • Das Bundesverfassungsgericht hat die Vorschriften im Verfassungsschutzgesetz NRW zur Online-Durchsuchung und zur Aufklärung des Internet für nichtig erklärt. Hier die Pressemitteilung des Bundesverfassungsgerichtes vom 27. Februar 2008
  • Laut einer Studie hat jeder Dritte in Europa, Indien und den USA Angst vor Terrorismus und Krieg. In Spanien ist es sogar jeder Zweite, in den USA nur jeder Vierte. Dabei überwiegt die Angst vor Terrorismus. In der aktuellen Ausgabe des Musikmagazins Rolling Stone werden Maßnahmen der US-Terrorabwehr und entsprechende Äußerungen der US-Regierung hinterfragt. Demnach ist der hausgemachte Terrorismus eine Illusion, eine sich selbst erfüllende und nährende Geisterjagd…“ Artikel von Haiko Lietz in telepolis vom 17. Februar 2008
  • Nach dem Vorbild der USA will auch die EU genau registrieren, wer ein- und wer ausreist. Am liebsten per Fingerabdruck und Gesichtsscan. Und gern auch bei EU-Bürgern.Artikel von Kai Biermann in der Zeit online vom 13. Februar 2008
  • Polizei macht Handys zu Wanzen
  • Spitzel im Namen des Gesetzes
    Die Pläne der großen Koalition für eine allgemeine Kronzeugenregelung
  • Artikel von Brigitte Zarzer auf telepolis vom 19.10.2007
    Grünes Licht für Online-Spione – Als erstes EU-Land will Österreich Online-Durchsuchungen legitimieren.
  • Artikel von Stefan Krempl in heise news vom 11.10.2007
    „Die Bundesregierung hat eingeräumt, dass trotz gegenläufiger Urteile des Berliner Amts- und Landgerichts die „überwiegende Anzahl“ der Bundesministerien und nachgeordneter Behörden IP-Adressen der Surfer aufbewahre.“
  • Artikel von Ernst Corinth in telepolis vom 22.10.2007
    Ein Weblog des Terrors. Die Lebensgefährtin des Soziologen Andrej Holm, ein Opfer staatlicher Überwachung, schildert ihren Alltag.
  • Bündnis lobt internationalen Preis aus: Kein Terror vor vier -– oder: Was ist eigentlich ein Feierabendterrorist?
    Eingereicht werden können Texte, Fotos, Videos, Podcasts, Postkarten, Plakate, künstlerische, wissenschaftliche oder journalistische Beiträge. Vorschläge von Einzelpersonen, Kollektiven, mit oder ohne Künstlernamen können bis zum 30. November 2007 eingesandt werden.
  • In Köln demonstrierten am 30.11.07 ca. 500 Menschen gegen die Vorratsdatenspeicherung. Ein Bericht der Neuen Rheinischen Zeitung vom 4.12.07.